Abfahrt Richtung Ijsselmeer

Geplante Abfahrt war um 10 Uhr. Tatsächliche Abfart war dann um 13.00 Uhr.

Aber wie es halt so ist, fallen einm ständig mehr Dinge ein, die noch erledigt werden müssen oder die man gerne an Bord dabei hätte...und dann noch die Nervosität und ob man an alles gedacht hat und was ist mit dem Wetter und haben wir genug Bargeld und haben wir genug Benzin und haben wir genug Bier...eben ein wirres Gedankenmeer bevor es losgeht in ein "richtiges" Meer.

Zumindest vom Namen her kann sich das Ijsselmeer als eben solches bezeichnen lassen und meinen Erinnerungen nach ist es auch fast so schön wie ein echtes Meer. Binnenmeer hin oder her.

Kaum dass wir 15 Minuten aus dem Hafen waren, da kam auch unsere allererste Schleuse - die Roermond Sluis.

Mangels Marifon (Hollandfunk - dazu später mehr) sind wir auf visuellen Kontakt mit den Schleusern angewiesen. Mangels Wissen hat Sonja mal entspannt einen knappen Kilometer bis zur Schleuse und zurück zurückgelegt bevor uns aufgefallen ist, dass es eine Gegensprechanlage direkt am Voranleger gibt.

Als Schmakerl haben wir natürlich die allererste Schleuse auch mit einem großen Tanker verbracht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maat Flipper (Sonntag, 16 August 2015 19:24)

    Hey Crew der Pantera!!
    sauberen Törn bis hierher, oder? Ich bin gespannt auf die Geschickten! Nach Helgoland hats halt knapp net gereicht, naja. Ich hätte es Euch gegönnt!! Aber die Zeit und Geschwindigkeit auf dem Wasser muss man wahrscheinlich auch erstmal lernen...denk ich mal als alte Landratte. Ich hoffe ich kann auf dem Törn über die Flüsse aufspringen. Das sollte ja in den diversen Städten möglich sein! Bis bald! Hamburg over and out!